Ausflugsziele

Eine Auswahl der beliebtesten Ausflugsziele

Ein Sommer in Saalbach Hinterglemm ist vieles, aber sicher nicht langweilig!

Eine unglaubliche  Vielzahl an Aktivitäten für groß und klein wartet nur darauf, entdeckt zu werden.

Es warten unvergessliche Bergerlebnisse auf Familien, Wanderer und Biker! Oder soll es doch lieber Wasserspaß im Schwimmbad, am Badeteich oder beim Canyoning sein ? Bitte gern, denn ein Tag allein ist sowieso nicht ausreichend, um alle Sommeraktivitäten in Saalbach Hinterglemm zu entdecken. Viele der Angebote sind dank der Joker Card kostenlos oder stark ermäßigt.


Europas größter Hochseilpark

Mit 200 verschiedenen Stationen, 30 Seilrutschen in 3 bis 40 Metern höhe und einer Gesamtlänge von 8 Kilometern gilt der Hochseilpark in Saalbach Hinterglemm als der größte Europas.

Um einen genaueren Blick auf unsere Bilder zu werfen, einfach anklicken und vergrößern !


Berg Kodok

Mit seiner magischen Mütze sorgt der Clown Montelino für Glück, Freude und gutes Wetter. Jedoch wurde ihm seine Mütze vom finsteren Kobold Kodok gestohlen und an einem geheimen Ort versteckt. Die Kinder müssen eine gehörige Portion Mut beweisen, um die zehn Rätsel zu lösen, den Code zum Zauberwort zu knacken und so die Mütze vom Kobold zurückzugewinnen.

Entlang des Abenteuerweges liefern den mutigen Jägern des Kobolds zahlreiche Rätsel und Spiele Lösungszeichen, die in den Abenteuerpass, den es an der Reiterkogelbahn Talstation gibt, eingetragen werden. Dann geht´s mit der Reiterkogelbahn auf den Berg hinauf. Hier werden die jungen Wanderer auf einem 1,8 km langen Rundwanderweg in die magische Fantasiewelt des Kobolds Kodok entführt. Zahlreiche Spielstationen wie „Die dunkle Schlucht“, „Die geheime Botschaft“ oder „Die traurigen Felsen“ fordern Mut, Grips und Motorik von den kleinen Abenteurern und ganz nebenbei lernen sie bei Parabol – Kommunikation und Spiegelrätseln spielerisch die physikalischen Gesetze kennen.

Am Ende des Weges wandelt eine Tafel die Zeichencodes in ein Zauberwort um, das die magische Mütze befreit, sofern alle Stationen erfolgreich bewältigt wurden.

Als symbolische Auszeichnung für ihren heldenhaften Einsatz erhalten alle erfolgreichen Schatzsucher einen Mützen – Sticker, den sie in den Abenteuerpass einkleben. Darüber hinaus nehmen alle kleinen Abenteurer an einem tollen Gewinnspiel teil.

HINWEIS: Der Abenteuerweg ist nur bis zur Rosswaldhütte mit dem Kinderwagen befahrbar. Der Besuch der Fantasiewelt ist kostenlos. Der Abenteuerpass, den die mutigen Spurensucher bei der Reiterkogelbahn Talstation erhalten, ist im gültigen Seilbahnticket inkludiert.


Erlebnisbad Käpt’n Hook

Das Saalbacher Freibad

Mit einer Wasserfläche von 1.000 m² bietet das Erlebnisbad Käpt´n Hook Wasserrutschen, Massagedüsen, Wasserspeier und einen Wildwasserkanal. Das Panoramarestaurant am Schiffsdeck ist eine weitere Attraktion.

Aktueller Hinweis

Aufgrund der behördlichen Auflagen dürfen sich – gemessen an der zur Verfügung stehenden Fläche – derzeit maximal 350 Personen zeitgleich im Käpt’n Hook Erlebnis Freibad aufhalten. Eine im gemeinsamen Haushalt lebende Familie zählt hierbei als eine Person. Es kann deshalb leider vorkommen, dass Gäste am Eingang abgewiesen werden müssen.

Für den Zutritt muss ein Nachweis des persönlichen Corona-Status (geimpft, genesen oder getestet) erbracht werden. Nähere Infos unter Gemeinsam Sicher.

Danke für Ihr Verständnis.


Golf

Golfclub Zell am See – Kaprun – Saalbach-Hinterglemm

Golfen auf den 36 schönsten Grüns zwischen Gletscher, Berg und See!

Es erwartet Sie ein traumhafter Ausblick, umgeben von der beeindruckenden Bergwelt der Hohen Tauern  auf den ganzjährig mit Schnee bedeckten Gipfel des 3.202 m hohen Kitzsteinhorns.

Die beiden 18 – Loch Plätze „Schmittenhöhe“ und „Kitzsteinhorn“, liegen mit ihren abwechslungsreichen Bahnen in einem parkähnlichen, flachen Gelände mit schilfumrandeten Seen und natürlichen Biotopen und sind ohne große körperliche Anstrengung gut zu bewältigen.

Hier folgen Sie den Spuren von Golfstars wie John Daily, Norman und Annika Sörenstam oder Bernhard Langer.

Nach Ihrem Spiel können Sie sich im Restaurant am Golfplatz kulinarisch verwöhnen lassen und dabei den Ausblick auf die umliegende Bergwelt  genießen.

Öffnungszeiten

April bis November, täglich von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Restaurant am Golfplatz, Mitte April bis Ende Oktober, täglich ab 9:00 Uhr


Mega Flying Fox Hinterglemm

„Nicht einmal Fliegen ist schöner!“ behaupten Insider.

Insgesamt 6 Seilrutschen mit einer Höhe bis zu 120 Metern auf denen man bis zu 80 km/h schnell wird lassen das Herz höher schlagen.


Learn To Ride Park

Der Learn to ride park auf der Turmwiese neben der Kohlmaisbahn in Saalbach ist das Highlight für alle großen und kleinen Bike Newbies.

Schrittweise tastet man sich nach den ersten Fahrversuchen auf dem Rundkurs an die  Learn to Ride Trails „Little Pro-Line“, „Little Monti“, „Little Panorama“ und der „Drop Area“ an die ersten großen Trails heran. Diese Trails namens „Der Monti“ und „ Der Panorama Trail  starten an der Kohlmais Mittel bzw. Bergstation.

Für große wie auch kleine Anfänger gleichermaßen geeignet ist der Learn to Ride Park täglich bis 17. Oktober kostenlos benützbar.

Der Zauberteppich im Learn to Ride Park ist samstags und sonntags jeweils von 09:00 – 12:00 Uhr und 12:30 – 16:30 Uhr geöffnet.


Golden Gate & Baumzipfelweg

In der Kombination mit der „ Golden Gate Brücke der Alpen“ stellt der höchstgelegenste  Wipfelwanderweg Europas im Talschluss von Saalbach Hinterglemm ein weltweit einzigartiges Projekt dar.

Der 2 Kilometer lange naturnahe Rundweg beginnt am Talschluss – Parkplatz und führt durch Almen, Wälder und Wiesen. Mit der 200 m langen „Golden Gate Brücke der Alpen“ startet der ein Kilometer lange Baumzipfelweg.

Im Sommer kann der je 2 Kilometer lange Hin – und Rückweg auch mit dem Talschlusszug zurückgelegt werden. Zu Fuß oder per Pferdeschlitten kann der Weg durch eine herrliche Landschaft im Winter zurückgelegt werden.

Bestandteil des Baumzipfelwegs ist die bis zu 42 m hohe  Golden Gate Brücke der Alpen, welche den Talschluss am Ursprung der Saalach überspannt. Seitlich und unter der Brücke entlang führen die Parcours des Hochseilparks mit einem Rundblick auf die atemberaubende umliegende Bergkulisse. Mit seinen 600 Metern aus massivem Lärchenholz bildet der lange Wipfelweg  bis zu 30 Meter über dem Waldboden – mit Treppen, Türmen, Brücken und Plattformen den aussichtsreichen Mittelpunkt der Baumzipfelweges.

Mit tollen Spielstationen rund um die Themen Natur, Wissen und Geschicklichkeit wartet der Weg mitten in den Baumkronen auf kleine und große Entdecker. Der Baumzipfelweg ist Teil der Kids Wander Challenge.

Für Jugendgruppen, Vereine, Firmen, Schulklassen, Senioren, Familien und Naturliebhaber bietet der Glemmtaler Baumzipfelweg ein großartiges Ausflugsziel.

Öffnungszeiten

Ganzjährig geöffnet
Dezember bis Ende März, Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 20:00 Uhr
Mai bis Oktober, täglich von 9:30 bis 18:00 Uhr
Ausserhalb der Kassa-Öffnungszeiten steht ein Münzautomat zur Verfügung. Nach Einwurf des Geldes öffnet sich das Drehkreuz (Münzwechsler ist vor Ort). Bei Automatenbetrieb werden keine Baumzipfelmützen ausgegeben!


Stauseen Kaprun

Viel zu entdecken gibt es an den Hochgebirgsstauseen in Kaprun:

Egal ob Lärchenwand Schrägaufzug ( Europas größter offener Schrägaufzug), Erlebnispfad mit Spielstationen, Erlebniswelt Strom, Staumauerführung, Klettersteigarena Höhenburg, kulinarischen Schmankerln auf der Fürthermoaralm und im Bergrestaurant, die perfekte Mischung von Technik und Natur erlebt man an den Hochgebirgsstauseen mitten in der Hochgebirgswelt der Hohen Tauern auf über 2.000 m.

Öffnungszeiten:

Ende Mai bis Mitte Oktober (witterungsbedingt unterschiedlich)

Letzte Bergfahrt täglich um 15:30 Uhr.

Mai, Juni: 8:10 bis 16:45 Uhr
Juli, August: 8:10 bis 17:00 Uhr
September, Oktober: 8:10 bis 16:45 Uhr


Canyoning

Einen Mix aus Abseilpassagen, Seilquerungen, Rutschen und Sprüngen bietet der Canyoningparcour.

Die Aufbereitung durch das Team des Hochseilparks und die natürliche Beschaffenheit der Schlucht, ermöglichen es die Tour in einer einfachen oder schwierigen Variante zu begehen.

Auch unterschiedliche Gruppenkonstellationen können diese Abenteuer durch Umgehungsmöglichkeiten einzelner Passagen gemeinsam erleben!

Anmeldungen werden telefonisch unter +43 62 17 / 29 0 29 oder via e-mail an info@hochseilpark.at zu den regulären Öffnungszeiten entgegengenommen.

Öffnungszeiten:

Juli – September: Mo./Mi./Fr. um 09:00 Uhr (auf Anfrage auch um 14:00 Uhr)


Wildlife Trail

Das  Highlight im Talschluss: Der WILDLIFE TRAIL

Aufmerksame Beobachter entdecken ab und zu ein schüchternes Reh, erblicken ein neugieriges Murmeltier am Wegesrand oder erhaschen einen Blick auf ein aufgeregtes Eichhörnchen bevor es wieder in den Waldkronen verschwindet.

Aber auch fernab der Wanderpfade sind die Pinzgauer Grasberge Lebensraum für eine vielfältige Fauna. Gemeinsam mit Lilo und Ossi erkundet man auf dem  Wildlifetrail  welche Tiere im Glemmtal zu Hause sind, wie sie leben und aussehen und lernt lustige Details über die tierischen Bewohner.

Nur Glückspilze können von einer Begegnung mit den Meistern im Versteckspielen wie Füchse, Gämse, Steinadler, Hirsche & Co berichten. Doch bestimmt trifft man auf einen andachtsvollen Steinadler, eine verspielte Gams, ein interessiertes Murmeltier, einen schlauen Fuchs oder einen erhabenen Hirsch bei der Erkundung dieses Lehrpfades. Denn die lebensgroßen Holzfiguren lassen sich sogar streicheln.

Der majestätische Alpensteinbock – der „König der Alpen“ – ist das absolute Highlight und wartet in voller Lebensgröße und Leibhaftigkeit am Ende des Weges im großen Steinwild – Gatter auf einen Besuch. Mit ganz viel Glück kann man die Tiere mit einen Blick durch das große Fernglas bei der Ossmannalm in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Am Beginn der Wildlife Trails findet ihr de Folder mit den Wildlife Quiz. Schnappt euch diesen und einen Stift, löst das Rätsel und holt euch die Medaille bei der Ossmannalm ab. ( Am Ruhetag beim Tourismusverband in Saalbach ).

Der WILDLIFE Trail ist täglich geöffnet. Der Eintritt ist frei.